Einrichtung

Tecart Business Server

Importieren Sie die Tecart Business Server OVA in einen Hypervisor. Im Folgenden wird VirtualBox verwendet.

IDE einrichten

Legen Sie über Ihre IDE ein neues Arbeitsverzeichnis an, in dem Sie alle Add-Ons als eigene Projekte entwickeln. Um die Autovervollständigung Ihrer Entwicklungsumgebung nutzen zu können, können Sie unsere Klassenbibliotheken nutzen. Erstellen Sie dazu im jeweiligen Projekt z. B. das Verzeichnis "ressources" und kopieren beide php-Dateien dorthin.

Bitte beachten Sie: Das Arbeitsverzeichnis ist der Ort, in dem Sie die Add-Ons entwickeln. Legen Sie dafür im Arbeitsverzeichnis für jedes Add-On ein eigenes Verzeichnis bzw. Projekt an. Wie Sie dabei vorgehen müssen, hängt von Ihrer eingesetzten IDE ab.

Add-On im CRM einbinden

Um Ihr Add-On in der VM nutzen zu können, müssen Sie das Arbeitsverzeichnis für die VM freigeben.

Hierzu starten Sie Ihre TecArt Business Server VM und wechseln auf die Konsole.

Wählen Sie nun im VirtualBox Manager Ihre TecArt Business Server VM aus und klicken "Ändern".

Wählen Sie anschließend den Punkt "Gemeinsame Ordner" und fügen Sie einen Ordner hinzu.

Wählen Sie die Option "Permanent erzeugen" und bestätigen mit "OK".

Sollte die Option "Permanent erzeugen" nicht zur Auswahl stehen, ist Ihre TecArt Business Server VM nicht gestartet !

Melden Sie sich nun in der Konsole der TecArt Business Server VM mit dem Root-Account an.

Sollte es nicht möglich sein, über die Auswahl "Konsole" in die Kommandozeile des TecArt Business Server zu wechseln, versuchen Sie bitte die Tastenkombination "HostKey+F2".

Sie befinden sich jetzt im Home-Verzeichnis des Nutzers root. Um den gemeinsamen Order nutzen zu können, müssen Sie ggf. die guest-additions von Virtualbox installieren.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Erstellen Sie das Verzeichnis "addons" und hängen darin den gemeinsamen Ordner mittels mount ein.

root@crmsrv:~# mkdir /addons
root@crmsrv:~# mount -t vboxsf Addon-Tutorial-WS /addons

Um diese Änderung bei jedem Start der VM wieder zur Verfügung zu haben, schreiben Sie diese in die /etc/fstab

root@crmsrv:~# echo 'Addon-Tutorial-WS       /addons    vboxsf  defaults' >> /etc/fstab

Erstellen Sie nun eine symbolische Verknüpfung des Verzeichnisses "/addons" in das Datenverzeichnis des CRM mittels ln -s.

Dazu wechseln Sie in das Verzeichnis /data/crm, löschen dort das Verzeichnis "addons" und erstellen einen symbolischen Link.

Damit stellen Sie sicher, daß Ihnen die Add-On Entwickler Optionen (u.a. die Erstellung von Installationspaketen für Ihr Add-On) zur Verfügung stehen.

Die Entwickler Optionen erlauben Ihnen, Ihr Add-On zurückzusetzen, zu aktualisieren (Update) oder eine Installationsdatei zu erzeugen, welche

dann in einem TecArt System installiert werden kann. Auch das Entfernen des verknüpften Add-Ons resultiert nicht in der vollen Löschung der physischen Daten, sondern stellt

das Add-On zur Neuinstallation bereit.

root@crmsrv:~# cd /data/crm/
root@crmsrv:~# rmdir addons
root@crmsrv:~# ln -s /addons .

Wenn die vorangegangenen Schritte erfolgreich abgeschloßen wurden, haben Sie jetzt Ihr Add-On-Arbeitsverzeichnis im CRM eingebunden. Um dies zu überprüfen, erstellen Sie in Ihrem Arbeitsverzeichnis in Ihrer IDE das Verzeichnis helloworld. Nun wechseln Sie in der Konsole der VM in das Verzeichnis /data/crm/addons. Nach dem Aufruf von ls sollten Sie das soeben angelegte Verzeichnis sehen.

root@crmsrv:~# cd /data/crm/addons
root@crmsrv:~# ls
helloworld

Der letzte Schritt besteht darin, das Add-On-Framework im CRM zu aktivieren.

root@crmsrv:~# echo "<?php define('ENABLE_ADDONS', 1);" >> /var/www/crm/config/misc.inc.php

Jetzt können Sie im CRM unter Administration > System den Reiter "Add-Ons" sehen. Wenn Sie diesen auswählen, sehen Sie darin bereits den Ordner helloworld.

Weitere Informationen

Wie Sie ein erstes Add-On erstellen, finden Sie im Tutorial Hello World